Filmkuratierung:                    Erprobtes //\\ Unerprobtes

Workshop: 16.-17.12.2018, Wien

Veranstaltet von Diskollektiv* (Filmkuratierungsverein, Wien/Zürich) in Kooperation mit dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien.

* Andrey Arnold, Valerie Dirk, Iris Fraueneder, Martin Thomson, Ulrike Wirth

 

Konzept:

Wer ist das Publikum? Wo ist Film? Wozu kuratieren? Was gilt als programmierenswert? Wie über das Gesehene diskutieren?

In welchen unterschiedlichen Formen und mit welchen Resultaten und Perspektiven diese Fragen heute junge Kurator*innen umtreiben, wird Thema des Wien-Workshops sein. Praktizierende aus unterschiedlichen Ecken der deutschsprachigen Filmkuratierungsszene werden in überschaubarer Runde zusammenkommen, um sich bezüglich neuer/experimenteller/utopischer/unerprobter/jüngst erprobter Konzepte auszutauschen, unausgegorene Ideen zu diskutieren und gemeinsam weiterzuentwickeln. Wie im Kuratierungsfeld Hierarchien und eingespielte Muster hinterfragt und aufgebrochen werden können, soll dabei im Zentrum stehen.

 

Diskussionspunkte:

Ist das Zielpublikum eine geschlossene Interessengemeinschaft oder umfasst es alle?

Wo ist der Film (welcher Film?) besser/schlechter platziert: im Filmmuseum, auf dem Nischenfestival, im regulären Kino, auf neuen Interfaces (Tablets, Smartphones), als Intervention im öffentlichen Raum? Welches Potential lässt sich aus der Umwidmung bestimmter Kinoräume ziehen?

Gibt es Strategien um die wertende Kategorisierung von Arthouse-, Genre-, Avantgarde- und Mainstream-Kino zu unterwandern?

Welches Spannungsverhältnis bilden YouTube-Clips, Trailer, Werbespots etc. zu Kinofilmen?

Wie kann mit Fragen von copyright, copyleft und copytheft umgegangen werden?

Wie lässt sich in Filmgesprächen das Machtgefälle zwischen „Expert*innen“ und „Amateur*innen“ aufbrechen?

Wie kann ein inklusives Ambiente hergestellt werden, das die Entstehung von Diskussionen über die Filme (auch mit den Kurator*innen) fördert?

Und, most of all: Was wollen wir mit unserer Kuratierungspraxis erreichen?

 

Teilnehmer*innen:

Andrey Arnold (Wien, Diskollektiv)

Alejandro Bachmann (Wien, Vermittler/Autor/Kurator)

Vivien Buchhorn (Berlin, Woche der Kritik)

Werner Busch (Köln, Filmplus)

Valerie Dirk (Wien, Diskollektiv/tfm)

Christoph Draxtra (Nürnberg, Hofbauer-Kommando)

Lukas Foerster (Zürich, Xenix)

Iris Fraueneder (Zürich, Diskollektiv)

Patrick Holzapfel (Wien, Autor/Filmemacher/Kurator)

Frédéric Jaeger (Berlin, Woche der Kritik)

Katharina Müller (Wien, ÖFM/Uni Wien)

Nikolaus Perneczky (London, The Canine Condition)

Jennifer Schlieper (Köln, Lichtspiele Kalk)

Felix Seifert (Köln, Lichtspiele Kalk)

Svetlana Svyatskaya (Berlin, Filmkollektiv Frankfurt)

Martin Thomson (Wien, Diskollektiv)

Dennis Vetter (Berlin, Woche der Kritik)

Laura Walde (Zürich, Internationale Kurzfilmtage Winterthur)

Ulrike Wirth (Wien, Diskollektiv)


Die Ergebnisse des Workshops werden 2019 auf dieser Webseite veröffentlicht.

Bei Fragen bitte ein Mail an info@diskollektiv.com schicken.